Tuesday, June 24, 2008

Tauchgang 2

Tauchgang 2 ist gestern fertig geworden. Bücher machen und Bücher fotografieren sind definitiv zwei ganz verschiedene Sachen. Ich habe gestern und heute bestimmt 4 Stunden damit verbacht, dieses Buch zu fotografieren und bin noch immer nicht endgültig zufrieden. Normalerweise will man auf Fotos von Büchern möglichst wenig Schatten haben, aber in diesem Fall sind Schatten interessant, weil sie besser eine Tiefenwirkung vermitteln. Andererseits sollen die Farben ja auch echt und gleichmäßig wirken, was bei Sonne und mit viel Kontrast wiederum schwieriger ist.
Ich hoffe, das Ergebnis meiner Bemühungen gefällt euch!

Tauchgang 1 hatte ich hier schonmal präsentiert. Dabei hatte ich einiges ausprobiert und die schöneren Papiere für diesen zweiten Versuch aufgehoben. Diesmal sind die Ausschnitte besser gewählt, und die buchbinderische Aufgabe, ein Cover mit einem Loch zu beziehen ist gut genug gelungen, um unten ein Bild von den Innenseiten der Cover zu präsentieren. Auf ein Titelblatt habe ich verzichtet, um den Farbeindruck nicht unnötig zu stören. Außerdem gibt es diesmal mehr zwischen den Seiten zu entdecken. Anstelle eines zweiten Loches, das innen beginnt und wieder einfach nach unten reicht, habe ich nun Fische und anderes Getier zwischen die Seiten gebracht und man kann Teile davon auf der Seite davor sehen. Die Tiere habe ich auf Transparentpapier gemalt und aufgeklebt. Das soll ihnen ein wässriges, nicht ganz reales Aussehen geben.
Die Rückseiten der einzelnen Blätter sind jeweils unbearbeitet und enthalten noch mit Bleistift eingetragene buchbinderische Details, wie etwa die Laufrichtung des Papiers oder Maße. Zusammen mit Farbresten, die noch vom Färben darauf sind verstärkt das den kulissenhaften Eindruck, den das ganze Buch ja sowieso schon hat: Wenn es zugeklappt ist, steht man als Betrachter sozusagen vor der Bühne und mit dem Öffnen betritt man den Bereich zwischen den Kulissen. Es folgen noch Bilder der einzelnen Seiten. Viel Spaß damit!

This is my second go with the project 'Dive - A Book with a Hole'. It will not be the last book with a hole, but it is for now the final aquatic themed book in this series. It should be understood like a theater stage: You have the front view when it is closed and dive into the ocean and between the set constructions by turning the pages. This time there are fishes and other animals between the pages. Enjoy!Und zu guter Letzt nochmal beide Tauchgänge zusammen im Vergleich:

1 comment:

mandy said...

booaahhh, ist das schöööön!
bin heute von tulibri auf dein Weblog gestoßen und werde es gleich mal verlinken auf meiner Filzseite, die sich zunehmend auch mit Papier beschäftigt :-) (ich hoffe das ist ok)