Saturday, September 20, 2008

Nag Hammadi - Ein Versuch

Ausgehend von einer Idee von Peter Zillig alias vuscor, habe ich mich mal an einer Miniatur eines traditionell koptisch gebundenen Buches versucht. Ausserdem war das der Versuch, das letztens mit Kürbiskernöl gefärbte Papier zu verwenden. Es folgen ein paar weitere Bilder vom Buch und weiter unten erzähle ich noch ein bisschen was zu den einzelnen Entscheidungen, die ich getroffen habe und zu den Materialeigenschaften von diesem Papier. Das Buch ist übrigens relativ klein: etwa 7 cm hoch und 4,5 cm breit.

Peter Zillig aka vuscor wrote last week a review of J. A. Szirmai's The Archaeology of Medieval Bookbinding. He suggested making a miniature version of one of those early coptic books and this is the result of my struggles. I am not completely satisfied with my choices and the overall outcome of the book, but as a first try it is probably o.k. I will go into more detail about this after I showed you some more pictures of the book which is, by the way, rather small: 7cm in height and 4,5cm wide.Das Papier habe ich, seit ich es in Öl getränkt hatte, ordentlich zwischen Finn-Pappe eingepresst. Dabei hat es dann doch noch eine Menge Fett und Farbe verloren. Man kann mit Bleistift gut darauf schreiben, allerdings nicht gut radieren, weil das Papier jetzt schneller 'fusselt' als vorher und man ziemlich leicht einfach Papier abreibt. Auch mit Tinte kann man ganz gut darauf schreiben. Das größte Problem ist allerdings der Geruch. Am Anfang war das ganz angenehm, aber der Geruch nach Öl hat sich (noch) nicht aus dem Papier gelöst und geht mittlerweile doch ein bisschen auf die Nerven. Außerdem bin ich nicht sicher, ob es nicht doch noch Ölflecken auf anderes Papier übertragen würde - deswegen habe ich es gerne mit dem Pergamentpapier verwendet, dem ein bisschen Öl nichts ausmacht.

Let me say it clearly: Don't use oil to dye paper, at least not in the way I proposed last Wednesday: It stinks rancid, and I am not sure that it won't stain other paper with which it has contact. - It looks great on this book though, at least that's what I think.

Das Muster auf dem Buch außen wollte ich eigentlich in Linoleum schneiden und dann mit Linoldruckfarbe auf das Papier drucken. Das hat eine Ölbasis und deshalb dachte ich eigentlich, es würde wohl als einziges gut funktionieren. Aber das ist das Problem mit Miniaturen: Das Muster war einfach zu fein, als dann ich es mit meiner geringen Erfahrung hätte ordentlich schneiden können. Statt dessen habe ich es dann gewagt, das Papier in meinen Laserdrucker zu legen - auch keine gute Idee. Zum Glück ist nichts schlimmeres passiert und ich habe sogar ein bisschen was vom Toner auf das Papier bekommen. Wiederum: Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden, aber die Methode kann ich nicht weiterempfehlen. Der Toner hält übrigens nicht gut und ich habe das zusätzlich mit mattem klaren Acryllack eingesprüht.

The pattern on the outside is not, as initially intended a lino cut. It was simply to filigree for my limited experience and abilities. So I decided to put it into my laser printer. DON'T DO THIS YOURSELF unless you wish your studio to smell like you deep fried in there. Luckily nothing worse than me jamming my printer happened. I suppose it could catch fire if you are unlucky. To my pleasure some of the toner stuck to the paper, I applied some acrylic fixative and I am rather pleased with the overall look.

Eine weitere unter mehreren Pannen war, dass ich Vorne und Hinten vertauscht habe; jetzt halte ich aus Versehen das Buch ständig auf dem Kopf. Für die Bindung musste ich mir einiges ausdenken und bin nicht mit allen Entscheidungen total zufrieden. - Der nächste Versuch wird ein bisschen größer ausfallen, denke ich. Wenn ich eine Technik wirklich raushabe, schreibe ich vielleicht mal ein Tutorial - mal sehen. Ich wünsche noch ein schönes Wochenende!


I had to improvise a lot for this binding, since I never really saw a picture of the originals, only had some sketches to try to do something. I am not completely satisfied with several of the decisions I made. At the end I even confused the back and front of the book such that I always at first hold it upside down when I want to open it. Maybe when I find a way how to do this properly I'll write a tutorial. We'll see whether I find the patience to do so. Have a nice weekend!

2 comments:

vuscor said...

hi, hallo, dieses Büchlein ist ebenso winzig wie witzig. Das gefällt mir! N.B. Schönen Gruß von meiner Frau, die als Österreicherin viel Erfahrung mit Kürbiskernöl hat. Dessen grüne Farbe verschwindet ziemlich schnell im Kontakt mit Sonnenlicht, merkt sie an. ;–)

Büchertiger said...

Mhm, das hätte ich mir denken können, immerhin habe ich noch nie Kürbiskernöl in einer durchsichtigen Flasche gekauft.
Ich freue mich schon darauf, zu beobachten, wie die Farbe verschwindet :-)

Schön, dass dir das Büchlein gefällt, das freut mich!