Wednesday, September 24, 2008

Evolution ist eine langsame Sache. Es bewegt sich! Meine Bücher in Asheville

Ich habe doch erwähnt, dass ich zur Zeit an etwas längeren Projekten arbeite. Nun, das tue ich immer noch. Und weil ich mich davor drücke, dauert es immer länger. Oben seht ihr eine Beispieldoppelseite aus dem Buch Evolution - insgesammt wird es 112 Seiten haben und für eine solche Doppelseite brauche ich etwa 1 Stunde. - viel zu lange eigentlich, aber jetzt bin ich immerhin zur Hälfte schon fertig und da mag ich dann auch nicht mehr aufgeben, auch weil ich von meiner Idee und meinem Konzept immernoch überzeugt bin - wenn es nur ein bisschen schneller gehen würde! Eigentlich habe ich vor, 5 Doppelseiten pro Tag zu machen - aber in dieser Woche habe ich erst anderthalb geschafft - so motiviert arbeite ich.

You can see above the reason why I don't produce as many books as some weeks ago. These are two of 112 pages I am currently making for a book called 'evolution'. I need about one hour for such a double page. Because I still like my idea (there will be some surprises to be found in and around this book once it is finished) I'll keep going, but I get easily bored while making it, and a demonstration how slowly evolution is happening was not part of the plan.
That is why I responded willingly to the distraction Billie provided with her Jacob's Ladder Binding
last week. She showed us her book and linked a good tutorial. So, of course, I wanted my own flip-flip-flip book. The main point with that binding is, I think, the motion. So I didn't want to have two series of pictures that simply interchange, but something that has to stay in motion...

Da dieses Buch so lange braucht, wird die Liste der Bücher, die ich noch machen will immer länger. Da lasse ich mich gerne durch Projekte die schnellen Erfolg versprechen unterbrechen und ablenken. So geschehen mal wieder durch einen neuen Eintrag auf Billie's Craft Room: Sie hat letzte Woche auf ihrem Blog eine Jakob's Ladder Binding vorgestellt und mit Tutorials versehen - Vielen Dank! Da habe ich mich gleich mal ans Werk gemacht; benutzt habe ich diese Anleitung. Allerdings nicht, ohne vorher ein bisschen nachzudenken: Das eigentlich interessante an der Jakob's Ladder ist doch ihre Bewegung. Ich wollte also nicht nur zwei Gruppen von Bildern haben, die man nacheinander präsentiert, sondern die Bewegung an sich war mir wichtig. Also habe ich die folgende Schlange gemacht; das Buch selbst soll eigentlich ständig in Bewegung sein und so eine sich bewegende Schlange simulieren.Das war der Start. Ganz oben im Bild, neben den Einmerkern, die noch aus 500 Handmade Books stammen (ich bin soo unordentlich), liegt der Proto-Prototyp. - Eigentlich handelt es sich auch bei dem Büchlein wie ich es euch heute zeige nur um einen Prototyp: Die Seiten sind noch zu dünn, leicht und flexibel (es sind nur Karteikarten, die ich aufeinandergeleimt habe) und die Bänder sind noch etwas zu schmal. Am schwierigsten fand' ich übrigens, eine gleichmäßige Spannung auf die Bänder zu bekommen, damit das Buch gerade hängt und gleichmäßig umklappt - daran muss ich auch noch arbeiten, wie man auf dem folgenden Video sehen kann.

The picture above shows the making of 'The Snake that moves'. You can also catch a glimpse at my much too untidy workspace.
And here you can see me, working the book: (I just can't cut these videos - any recommendations for easy to use and free software are mo
st welcome!)


Do you live near Asheville North Carolina? Then you want to visit this year's Bookopolis. And don't forget to tell me whether my books are still in good shape: Tauchgang II (Dive II) and Growing up are on display there. I am very excited about that, and I am looking forward to see the pictures they will hopefully put up soon. Here you can see pictures of the last years.

1 comment:

Billie said...

Hey What a great use of the Jacob's Ladder.

Well done

Billie :)